Adventsmarkt im Römergarten

Am vergangenen Samstag fand in der Seniorenresidenz Römergarten der zweite Adventsmarkt statt. Es war ein abwechslungsreiches Programm geboten. Wie im letzten Jahr war wieder der Streichelzoo da, was die Herzen unserer Kleinen höher schlagen ließ. Zusammen mit dem Chor der Bewohner – dem „Römerchor“ – sangen die Singteufelchen und die Mannabergkids die Lieder „Es ist für uns eine Zeit angekommen“, „Little drummer boy“ und „Kalenderlied“ und ernteten dabei großen Beifall. Außerdem konnten sich die Kids beim Kinderschminken „verschönern“ lassen und/oder eine Grillwurst/Waffel essen. Dazu gab es Kinderpunsch und für die Erwachsenen Glühwein oder Kaffee. Wir sind sehr stolz darauf, dass einige Achtklässler aus unseren Reihen sich bereit erklärt haben, beim Adventsmarkt einen Waffelstand zu betreuen und Waffeln in Hülle und Fülle zu backen. Die Nachfrage war sehr groß und es gab viel zu tun. Vielen Dank für eure Mithilfe.

IMG_1787

Adventsmarkt im Römergarten

Am kommenden Samstag, 29. November 2014 findet  von 11.30 – 18 Uhr im Garten der Seniorenresidenz Römergarten der zweite Adventsmarkt statt. Neben vielen Verkaufsständen findet auch ein kleines Programm für die Bewohner und Gäste statt. Um 15 Uhr haben die Mannabergkids und die Singteufelchen einen Auftritt. Gemeinsam mit dem Römerchor (Bewohnerchor) werden die Kinder drei Lieder singen, außerdem zusätzlich noch einige Lieder alleine. Zur Freude der Bewohner und der Kleinen kommt auch in diesem Jahr wieder ein Streichelzoo und auch der Nikolaus wird wieder vorbeischauen. Den Abschluss gegen 17 Uhr bildet der Jagdhornbläserkreis Hubertus, Heidelberg.

Jubiläumskonzert 9. November 2014

Beim Jubiläumskonzert am 09. November 2014 anläßlich des 125-jährigen Liederkranz-Jubiläums in der Rauenberger Pfarrkirche nahm auch der Kinder- und Jugendchor mit einigen Liedbeiträgen teil. Die Aufregung und Vorfreude der Kinder – auch schon im Vorfeld war ihnen anzumerken und auch anzusehen. Die drei Lieder “Salz sein”, “Hör in den Klang der Stille” und “We are the world” wurden wunderschön gesungen und uns bleibt an dieser Stelle nur zu sagen: WIR SIND STOLZ AUF EUCH, EUREN GESANG UND EURE DISZIPLIN !!!

P1110560

Scheckübergabe Autohaus Ranaldi

Autohaus Ranaldi unterstützt die Arbeit des Liederkranz – Kinder- und Jugendchors
Großes Musical im März 2014 geplant
„Game over“ – eine sehr zeitgemäße Geschichte, die viele Eltern und Jugendliche anspricht

Dieser Tage war es soweit: die offizielle Scheckübergabe durch Mario Ranaldi vom Autohaus Ranaldi erfolgte während der Chorprobe von Singing voices.
Mario Ranaldi setzte Worte in Taten um und dankte Sabine Stier für die erfolgreiche Jugendarbeit beim Liederkranz und übergab stolze 500 Euro für die Vorbereitungen des neuen Musicals „Game over“, das vom 6. – 8. März 2015 in der großen Mannaberghalle aufgeführt wird. Es werden davon Noten, Requisiten sowie Kosten für die Aufführungsrechte finanziert. Dafür ein ganz großes Dankeschön auch von Seiten der Vorstandschaft.
Ziel der Jugendarbeit ist es natürlich, was das schwere Los der Jugendchordirigentin ist, dass die Jugendlichen, wenn es an der Zeit ist, zum Erwachsenenchor wechseln und diesen mit ihren jungen Stimmen unterstützen. Nur so ist es möglich, dass der Liederkranz auch in vielen Jahren noch Zukunft hat. Mit dem Konzept von ChORAZÓN und der aktuellen Literatur ist ein entsprechender Reiz für die Jugendlichen geschaffen.
Sabine Stier bedankte sich in ihrer Ansprache herzlich bei Geschäftsführer Mario Ranaldi und machte den Jugendlichen Mut, dass nach dem großen Event „Game over“ ein sehr guter Zeitpunkt ist, um einen Wechsel zu realisieren.
Das Jubiläumskonzert am 9. November 2014 ist außerdem wieder eine wunderbare Gelegenheit gemeinsam zu musizieren. Darauf freuen sich sowohl der Kinder- und Jugendchor als auch der Gemischte Chor und ChORAZÓN.

ah

 

Scheckübergabe 2014

Samstag, 25.10.2014

Am Morgen des 25. Oktober trafen sich die Singing Voices zu ihrer viertägigen Singfreizeit nach Nürnberg. Um 8.17 Uhr sind wir mit dem Zug nach Stuttgart gefahren, dort haben wir eine Stunde auf den Anschlusszug nach Nürnberg gewartet.

In Nürnberg angekommen haben wir beschlossen, den Weg bis zur Jugendherberge durch die Altstadt zu Fuß zu gehen. Dadurch haben wir schon viele schöne erste Eindrücke bekommen und auch den Wochenmarkt konnten wir schon bestaunen.

An der Burg angekommen, haben wir die Zimmereinteilung besprochen. Als wir unsere Zimmer beziehen konnten, waren wir glücklich und erstaunt darüber, wie schön die Zimmer sind. Nach einer längeren Entspannungspause sind wir zum Essen gegangen, welches sehr gut geschmeckt hat.

Daraufhin war noch eine kurze Chorprobe, die sehr Spaß gemacht hat. Dennoch waren wir froh, nach der langen Reise endlich ins Bett gehen zu können.

Hannah, Jasmin, Laura, Luisa, Sophia und Vivien